Alle testen sich selbst

"Testungen haben sich als wesentliches Grundelement bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie erwiesen. Durch Testungen können Infektionsketten frühzeitig aufgedeckt und unterbrochen und damit die weitere Ausbreitung von SARS-CoV-2 verhindert werden. Die Testungen sind jedoch immer im Zusammenhang mit der Einhaltung der AHA-L Regelungen sowie der schulischen Hygienekonzepte zu sehen. Nur in diesem Kontext sind sie sinnvoll. Die Bayerische Teststrategie setzt auf den Dreiklang der Ziele „Schutz, Sicherheit und Prävention“.

Weitere Informationen finden sie unter: www.km.bayern.de/selbsttests

 

Bitte beachten Sie:

  • Die Selbsttests in der Schule werden pro Person in der Regel zweimal pro Woche (bei einer Sieben-Tage-Inzidenz über 100 ggf. auch öfter) durchgeführt. Die Abgabe einer ausdrücklichen Einverständniserklärung durch die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten (bzw. durch volljährige Schülerinnen und Schüler) ist nicht erforderlich
  • Schicken Erziehungsberechtigte ihre Kinder ohne Testnachweis in die Schule ..., ist angesichts der zwingenden infektionsschutzrechtlichen Vorgaben der 12. BayIfSMV davon auszugehen, dass die Erziehungsberechtigten ... mit der Durchführung einer Selbsttestung in der Schule einverstanden sind. 
  • Wenn Ihre Tochter bzw. Ihr Sohn nicht an den Selbsttests in der Schule teilnehmen soll und auch kein alternatives negatives Testergebnis vorgelegt werden kann, müssen Sie das der Schule erneut mitteilen. Ein Schulbesuch ist dann nicht möglich. 

Stand 9.04.2021, 18 Uhr

 

Download
Merkblatt des KM
Selbsttest ab 12. April
Anlage Merkblatt Selbsttests_09.04.2021.
Adobe Acrobat Dokument 485.5 KB

  • im Testzentrum in Wonfurt
  • bei einem niedergelassenen Arzt

Bei positiver Testung übernimmt das örtliche Gesundheitsamt das Einzelfallmanagement.

 

Vorherige Anmeldung ist unter hassberge.de  erforderlich!

 

Telefonische Terminvergabe unter der Rufnummer 09521/27-720 ist allerdings nur werktags von 09:00 bis 13:00 Uhr möglich.

 

  • schulisches Personal und Schüler können sich ab sofort in den Schnelltestzentren zu den normalen Öffnungszeiten mehrmals in der Woche (2-3 mal) testen lassen.
  • das Alter der Schüler wurde mit 15 Jahren dem vorgesehenen Alter der Selbsttests angepasst.

 

Schnelltest-Zentren des Landkreises 

 

Eltmann, Stadthalle, Marktplatz
Dienstag & Donnerstag

13:00 Uhr – 18:00 Uhr

Sonntag

14:00-17:30

Ebern, Turnhalle an der Grundschule, Georg-Nadler-Straße 3/5,

(außer Dienstag & Donnerstag)

sowie
Haßfurt, VHS - Volkshochschule, Ringstraße 14
Montag bis Freitag

13:00 Uhr – 18:00 Uhr

Sonntag 13:00 Uhr - 16:00 Uhr
Ab Montag, 12. April finden die Schnelltests in Haßfurt in der Eishalle statt
Hofheim, Haus des Gastes, Johannisstraße 26
Montag + Mittwoch + Freitag

13:00 Uhr – 18:00 Uhr

Maroldsweisach, Grundschule, Schulstr. 2

Dienstag & Donnerstag

13:00 Uhr – 18:00 Uhr

 

 

Die freiwilligen Selbsttests finden unter Anleitung in der Schule statt.

 

 

 

Ein positiver Selbsttest ist noch keine endgültige Diagnose, sondern eine Aufforderung umgehend einen Arzt zu konsultieren oder einen PCR-Test durchführen zu lassen.