Die erste Woche ist geschafft!

 

Was wie Lernen-in-den-Ferien klingt, hat auch Schattenseiten. Es ist nicht alles so schön, wie es sich zunächst anhört. Gerade wenn man drei Wochen am Stück in "Home-Schooling" üben und wiederholen muss, sind Struktur und Rituale besonders wichtig. Hier ein paar Tipps für euch und für Sie als Eltern:

 

  • Ungefähr zur gleichen Uhrzeit aufstehen. Es ist wichtig euren Tag ähnlich zu planen als würdet ihr in die Schule fahren: z.B. Frühstücken, Lernen von 9 bis 12, Mittagessen und Mittagspause von 12 bis 14, anschließend Spielen, vielleicht nochmals eine Stunde zum Üben und Wiederholen, Spielen (wenn erlaubt, dann auch gerne draußen), Abendessen, Spielen, Bettzeit bis nächsten Morgen
  • Sich vorbereiten. Dazu gehört Zähne putzen, Duschen und sich ordentlich anziehen, auch wenn es etwas bequemer sein darf. Das Vorbereiten versetzt euch in die richtige Arbeitsstimmung.
  • Die Bewegung nicht vergessen. Wenn es möglich ist, bewegt euch bevor ihr startet und zwischendrin, wenn ihr Pause macht. (wenn erlaubt, dann auch gerne draußen)
  • Etwas zum Trinken bereitstellen. Ein Lieblingsgetränk sollte zu Hause nicht fehlen. Lieber Wasser oder Schorle statt Cola oder gar energy-drink. Manchmal sind es die kleinen Dinge, die einen großen Effekt haben.
  • Gute Absprachen mit anderen Familienmitgliedern. Es ist für alle eine neue Situation. Versuchen Sie als Eltern geduldig zu sein. Es ist wichtig Routine zu entwickeln. Nicht jeder hat den Luxus, dass es für Kinder eigene Räume für die Schularbeiten zuhause gibt. Sprechen Sie sich ab, wer wann wo arbeitet, damit jeder etwas Ruhe bekommt.

Liebe Eltern, es ist für alle eine neue und ernste Situation. Wir alle sollten uns bemühen, uns darauf einzustellen. Wir sind uns bewusst, dass die Situation für Sie nicht immer einfach ist. Was wir jetzt alle lernen können und sollten sind Werte und ihre Verwirklichung: gegenseitige Rücksichtnahme  (vermeiden Sie persönliche Kontakte außerhalb der eigenen und engsten Familie, Enkel sollen nicht zu Oma oder Opa) , gegenseitige Hilfe (in der Familie, Einhalten der Ausgangsbeschränkung) und Herzensbildung. Die aktuellen Wochenpläne sind Angebote. Schauen Sie, was von Ihrem Kind  geleistet werden kann - ein Abschlussschüler kann mehr als ein Fünftklässer -  und was zu Ihrer familiären Situation passt. Nutzen Sie die Zeit, um wertvolle gemeinsame Momente zu schaffen - das können unsere Wochenpläne nicht.

 

Schulleiter Raimund  Willert & das Kollegium der Georg-Göpfert-Mittelschule

Photo by Gaelle Marcel on Unsplash

Hinweis: Bevor Sie Lernmaterialien kaufen, kontaktieren Sie bitte die Klassenlehrkraft Ihres Kindes.

Meistens sind zusätzliche Anschaffungen unnötig und weniger zielführend.

Hier findest du viele interessante Dinge, die deinen Wochenplan ergänzen können - oder - die die schon immer mal wissen wolltest - oder - bis heute nicht verstanden hast - aber vielleicht, nachdem du eines der Buttons angeklickt hast :-)

...hier bei ARD-alpha gibt es jeden Tag LIVE Unterrichtsstunden...zwischen 9 und 12 Uhr... schaut doch mal rein...

...bei GRIPS gibt es zu allen Lehrplaninhalten Sendungen, also zu den Dingen, die in deinem Wochenplan stehen...einfach drauf klicken auf Mathe, Deutsch oder Englisch und schon bist du dabei :-) empfehlenswert auch für QA-Schüler...